13.04.2011 14:41

Notarztwagen voestalpine beim Linz Marathon

Notarztwagen voestalpine beim Linz Marathon

Am Sonntag dem 10. April war es wieder soweit: 15.000 Läufer – ein neuer Teilnehmerrekord –  starteten beim 10. Linzer Marathon auf der voest-Brücke. Für die gesamte sanitätsdienstliche Versorgung während und rund um die Veranstaltung zeichnete in bewährter Weise das Rote Kreuz Linz verantwortlich, welches sich Unterstützung aus den Bezirken erbat. So kam es dieses Jahr bereits zum zweiten Mal, dass die Rot-Kreuz-Bezirksstelle voestalpine eines von insgesamt drei Sonderrettungsmitteln stellte. Gerhard Schützeneder, Armin Reisinger und Philipp Krenner von der Bezirksstelle voestalpine waren mit dem Notarzt Dr. Franz Gradinger von der Notarztbörse am voest-Notarztwagen im Einsatz welcher für den südlichen Bereich der Laufstrecke zuständig war.

Neben einem Notarzteinsatz außerhalb des Marathons, kam es auch zur Behandlung eines kollabierten Spitzenläufers direkt auf der Laufstrecke, welcher aufgrund seines instabilen Zustandes sofort in das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Linz gebracht wurde.

socialshareprivacy info icon