OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine qualifizierte und zielgerichtete Hilfeleistung liegt einer entsprechender Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zugrunde. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, sich zusätzlich zur gesetzlichen Aus- und Weiterbildung, für seine Arbeit notwendige Fach- Methoden- und Sozialkompetenz weiterzuentwickeln.


• Jährliche Pflichtschulungen der Notärzte und Notfallsanitäter, sogenannte Refresher Kurse bei dem in gemeinsamen Teams mit Ärzten und Sanitätern trainiert wird mit der doppelten Anzahl der gesetzlich vorgegebenen Stunden
• Ausbildung aller Notfallsanitäter in den allgemeinen Notfallkompetenzen Arzneimittellehre und Venenzugang

• Optionale Ausbildung in den besonderen Notfallkompetenzen Beatmung und Intubation
• Schulungen und Übungen für den Fall eines Großunfallereignisses
• Ausbildung und Übungen mit der Betriebsfeuerwehr (Atemschutz-
Fluchtgeräteausbildung, Höhenrettung)
• Massageausbildungen in verschiedenen Massagerichtungen, Zusatzqualifikation Elektrotherapie zur Mithilfe in der betriebseigenen Physiotherapie in den einsatzfreien Zeiten
• Lehrbeauftragte in Erster Hilfe
• Lehrsanitäter in Sanitätshilfe
• Offizierausbildung
• Trainerausbildung
• AMLS (Advanced Medical Life Support) / PHTLS (Pre Hospital Trauma Life Support) / ERC ALS (European Resusciation Council Advanced Life Support) / EPC (Emergency Pediatric Care) Provider

• Laufende Spezialtrainings und Überprüfungen (z.B. Spineboardtraining, ALS Szenariotraining, etc.)

socialshareprivacy info icon