Sanitätshelfer

Sanitätshelfer

Warum ich mich für diese freiwillige Tätigkeit entscheide

Als freiwilliger Sanitätshelfer begleiten Sie Klienten auf dem Weg ins Krankenhaus, ins Altenheim, in die Tagesheimstätte - oder von dort nach Hause. Sanitätshelfer versorgen außerdem Krankenhäuser mit Blut, Gewebeproben oder anderen wichtigen Organen.

 

Diese Transporte sind keine Notfälle, für deren Versorgung umfassende Spezialkenntnisse erforderlich sind - sie unterscheiden sich somit ganz wesentlich von anderen Leistungen des Rettungsdienstes.

Was mich erwartet

  • Ausbildung und Einschulung in die Tätigkeit
  • Transporte von Klienten, die keine Begleitung durch einen Rettungssanitäter benötigen
  • Begleitung von Klienten im Rahmen des sozialen Transportdienstes
  • Durchführung von Sachtransporten (zB Blut, Gewebeproben, Organe)
  • Mithilfe bei der Leistung von Erste Hilfe Maßnahmen
  • Kontakt mit der Leitstelle
  • Dokumentation
  • Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der Einhaltung der Hygienemaßnahmen inkl. Mithilfe bei der Fahrzeugreinigung
  • Erfüllung der jährlichen Dienstverpflichtung (144 Std.)
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen

Was ich mitbringen soll

  • Körperliche und geistige Eignung
  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Führerschein B, Fahrpraxis
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Bereitschaft zur Absolvierung von:
    • Ausbildung 'Sanitätshelfer'
    • Perfektionstraining für neue Einsatzlenker
    • Basisseminar 'Wir sind das Rote Kreuz'
    • Erste Hilfe Kurs

Entwicklungsmöglichkeiten

socialshareprivacy info icon