30.07.2012

Die Kraft des humanitären Muskels

Rotkreuz-Generalsekretär Werner Kerschbaum setzt auf Vertrauen: Im Umgang mit Menschen und Kollegen genauso wie in die Stärke des Roten Kreuzes, wenn es darum geht, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.
Dr. Werner Kerschbaum, Rotkreuz-Generalsekretär

Lieblings-Leitbildsatz: Wir schätzen und vertrauen einander. Wir können aufeinander zählen.

 

"Sehr frei nach Schopenhauer meine ich: Vertrauen ist nicht alles aber ohne Vertrauen ist alles nichts. Für mich ist Vertrauen die Basis einer gelingenden Zusammenarbeit."

 

Dr. Werner Kerschbaum ist seit dem 1. Juli 2012 Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. Der Vater von drei Kindern wurde 1952 in der Steiermark geboren. Er lebt in der Nähe von Wien und ist mit einer Ärztin verheiratet. Nach dem Studium der Handelswissenschaften startete er seine Berufslaufbahn in Wirtschaftsunternehmen.

 

Ein sehr persönliches Bild des neuen Rotkreuz-Generalsekretärs liefert das Videointerview, indem er über die Zwillinge Wahrheit und Vertrauen, eine neue Sorgekultur in der Gesellschaft und 55.000 Rotkreuz-Freiwillige, die seine Vorbilder sind, spricht.

socialshareprivacy info icon