25.09.2014

Gerry Foitik

Der Bundesrettungskommandant ist auch kooptiertes Mitglied der ÖRK-Geschäftsleitung.
Gerry Foitik

Der Leitsatz Wir setzen auf das Bewährte und wagen das Neue. Für wirksame Hilfe beweist seine Richtigkeit in der täglichen Rotkreuz-Arbeit. "Die Kombination aus schon lange gut gemacht und dem Neuen entfaltet die größte Wirksamkeit für unsere Patienten und Klienten", sagt Gerry Foitik über seinen Lieblingssatz aus dem ÖRK-Leitbild.

 

Gerry Foitik ist ein überzeugter Rotkreuzler - das zeigt auch sein freiwilliges Engagement. Seit mehr als 25 Jahren ist er als ehrenamtlicher Notfallsanitäter im Einsatz. Im Jahr 2000 begann er seine hauptamtliche Laufbahn im Generalsekretariat als Leiter des Bereichs Einsatz, Innovation und Beteiligungen.

 

Was fasziniert ihn an der Organisation? "Die Arbeit im Roten Kreuz macht Sinn und nicht Profit. Den Sinn erlebt man täglich, indem man jemanden berät, Leben rettet, hilft, sich selbst zu helfen", sagt Gerry Foitik.

Gerry Foitik ist seit 2007 Bundesrettungskommandant des Österreichischen Roten Kreuzes und seit 2012 ist er als kooptiertes Mitglied der Geschäftsführung für die Bereiche Blutspendewesen, Einsatz, Innovation und Beteiligungen verantwortlich. Das gesamte nationale Katastrophenmanagement fällt damit ebenso in seine Zuständigkeit wie das Rettungswesen, die psychosoziale Betreuung und die ÖRK Einkauf- und ServiceGmbH.

socialshareprivacy info icon