27.10.2016 17:06

Wie sie Ihr Gedächtnis im Nu verbessern können

Das wird Sie vielleicht überraschen: So etwas wie ein "schlechtes Gedächtnis" gibt es nicht. Jeder kann sein Gedächtnis verbessern, solange er nicht aus gesundheitlichen Gründen an Gedächtnisverlust leidet. Was hilft und zeigt rasch Erfolge bei der Merkfähigkeit?

Wie sie Ihr Gedächtnis im Nu verbessern können

Ein Minimum von sieben Stunden Schlaf verbessert das Kurzzeitgedächtnis und das relative Langzeitgedächtnis. Zusätzlich sollten Sie mindestens eine Stunde vor dem Schlafen den Fernseher, Computer und alle anderen visuellen Stimulanzien ausschalten, um sich besser entspannen zu können. Nutzen Sie Abkürzungen, die sie auch selber kreieren können um sich eine Vielzahl an Dingen zu merken. Ein Beispiel: Sie wollen Brot, Orangen, Rotwein und Käse kaufen. Bilden Sie ein Wort aus den ersten Buchstaben jedes Begriffs: "KORB" – Käse, Orangen, Rotwein, Brot –das merken Sie sich sicher bis zum Einkauf. Sagen Sie die Dinge, an die Sie sich erinnern wollen, laut. Wenn Sie jeden Morgen Schwierigkeiten damit haben, den Autoschlüssel zu finden, sagen Sie abends einfach: "Ich lege den Autoschlüssel auf die Kommode!" gleich nachdem Sie das beim Heimkommen getan haben. Das verstärkt Ihre Vorstellung im Gehirn. Ein weiterer Tipp: Kaugummikauen stimuliert das Gehirn und verbessert die Konzentrationsfähigkeit, besonders wenn Sie sich Informationen für mindestens 30 Minuten einprägen müssen. Warum? Einige Studien besagen, dass sich das visuelle und akustische Gedächtnis verbessert, wenn eine Person Kaugummi kaut.Der Geruch von Rosmarin verbessert laut Studien ebenfalls das Erinnerungsvermögen. Egal ob Sie einen Rosmarinzweig auf den Bürotisch stellen oder einmal täglich am Rosmarin Öl schnuppern – beides hilft und riecht auch nocht gut.

Fragen oder Anregungen? Dann schicken Sie mir bitte eine E-Mail an: maria.gruber(at)s.roteskreuz

socialshareprivacy info icon