02.01.2017 12:49

Ohne Frust durch den Frost: Mit einfachen Maßnahmen Stürze vermeiden

Ohne Frust durch den Frost: Mit einfachen Maßnahmen Stürze vermeiden

Sobald Schnee und Eis Salzburg fest im Griff haben, steigt die Zahl der Verletzungen durch Stürze rapide. Die häufigsten Gründe: Ausrutschen und Stolpern. Dabei können einfache Maßnahmen helfen, den Winter sturzfrei zu genießen. Studien ergaben, dass rund 85 Prozent aller Verletzungen bei älteren Menschen durch Stürze in unmittelbarer Nähe der eigenen vier Wände entstehen. Wie kommt man sturzfrei durch den Winter?

1. Tipp: Gutes Licht und gute Sicht, besonders in Stiegenhäusern, vor Haustüren und Treppen. Wenn Sie Türschwellen und Treppenabsätze mit Leuchtstreifen markieren, sind diese besser sichtbar.

2. Tipp: Guter Halt und sicherer Stand: Handläufe entlang von Treppen sind genauso hilfreich wie eine rutschfeste Gummimatte beim Hauseingang. Unterwegs geben Schuhe mit  Anti-Rutsch-Sohlen oder einStock mit Eisendorn guten Halt auf Eis und Schnee. 3. Tipp: vermeiden Sie Stolperfallen. Das Stiegenhaus und der Eingangbereich sollten frei von Stolperfallen wie Schuhen, Kisten, oder Schirmständern sein. Gefärlich ist auch ein Besen, der nicht an der Wand hängt und daher leicht den Weg versperrt. Und zuletzt der 4. Tipp: Vorbeugen ist besser als Heilen! Einfache Bewegungsübungen  helfen dabei, den  Gleichgewichtssinn zu stärken oder die Trittsicherheit zu verbessern. Egal ob im Turnverein, beim Seniorenturnen oder auch im Buchhandel – Anleitungen dazu sind einfach zu finden. Kommn Sie sicher und heil durch den Winter!

 

Fragen oder Anregungen? Dann schicken Sie mir bitte eine E-Mail an: maria.gruber@s.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon