08.02.2017 17:28

20 Jahre Rotes Kreuz Seekirchen-Eugendorf

Am Wochenende feierte die Rotkreuz Dienststelle in Seekirchen ihr 20-jähriges Jubiläum. Eine perfekte Gelegenheit um die neue Fahne der Jugendgruppe Seekirchen-Eugendorf einzuweihen und verdiente Mitglieder auszuzeichnen.

20 Jahre Rotes Kreuz Seekirchen-Eugendorf

Den Auftakt zu diesem runden Geburtstag machte ein Jubiläums und Gedenkgottesdienst, umrahmt von den Comedian Charmonists unter der Leitung von Klaus Bartel die feierliche Fahnenweihe der neuen Rot-Kreuz-Jugendfahne durch Pfarrer Harald Mattel und  Josef Lehenauer in der Pfarrkirche Eugendorf. Pfarrer Harald Mattel ist neben seinem geistlichen Amt ein Teil des Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes. Der Ausbildungsarzt der Dienststelle Seekirchen-Eugendorf, Dr. Thomas Stadler, ist Sänger der Comedian Charmonists. Es war also ein durch und durch Rotkreuz-Gottesdienst.

Danach ging es zum Holznerwirt in Eugendorf. Unter die Gratulanten reihten sich, Seekirchens Bürgermeisterin Mag. Monika Schwaiger sowie ihr Eugendorfer Pendant  Johann Strasser, die Fahnenmütter Resi Strasser und Sieglinde Spatzenegger, die Fahnenpatinnen Margot Schönbauer und Philomena Lausecker, Landesrettungskommandant Anton Holzer, Ehrenlandesrettungskommandant Gerhard Huber sowie Rotkreuz-Vertreter aus allen Teilen des Bezirkes und Landesjugendreferent Bert Neuhofer. Die Notwendigkeit einer Rotkreuz-Dienststelle in dieser Gegend erleuterte Gerhard Huber damit, dass der Zuzug und das stärker werdende Verkehrsaufkommen es damals notwendig machten, eine Dienststelle zu gründen. 

Ehrungen

Im Rahmen des Festakts beim Holznerwirt wurden verdiente Mitglieder befördert und ausgezeichnet. Die goldene Verdienstmedaille verlieh Landesrettungskommandant Anton Holzer an Bezirksrettungskommandant Hermann Gerstgraser. Mit der silbernen Verdienstmedaille wurde Seekirchens Abteilungskommandant Peter Monger, Erika Ackerl und Georg Kaiser geehrt. Die bronzerene Verdienstmedaille des Roten Kreuzes erhielten, Johann Plackner, Teresa Stemeseder, Lisa Wichtl und Reinhard Wagner. Zusätzlich wurden Rotkreuz-Mitarbeiter geehrt, die sich in der Flüchtlingsbetreuung eingesetzt haben.

socialshareprivacy info icon