09.05.2018 10:51

Jahresbericht 2017 Bezirksstelle Hallein

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 4. Mai 2018 im Kolpinghaus Hallein zog die Bezirksstelle Hallein/Tennengau Bilanz über das Jahr 2017.

Jahresbericht 2017 Bezirksstelle Hallein

 

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste präsentierten Bezirksrettungskommandant Peter Steiner und Bezirksgeschäftsführer Peter Dioszeghy mit Stolz den Jahresbericht des vergangenen Jahres.

 

Von den 199 freiwilligen Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden 2017 insgesamt 73.257 Stunden freiwillig und unentgeltlich geleistet. Gemeinsam mit den 8 hauptberuflichen Mitarbeitern und den 27 Zivildienstleistenden wickelten die Freiwilligen Rettungssanitäter der Dienststellen Hallein und Golling 17.255 Transporte und Einsätze ab. Mit den zehn Einsatz- und vier Sonderfahrzeugen wurden im Rettungs- und Krankentransportdienst, im Behindertenfahrdienst, bei Ambulanzdiensten und sonstigen Einsätzen insgesamt 524.080 Kilometer zurückgelegt. Bei Ambulanzdiensten waren die freiwilligen Helfer insgesamt 101 Mal im Einsatz. 878 Personen wurden bei 47 Kursterminen in Erster Hilfe ausgebildet.

 

Mit besonderer Freude konnte darüber berichtet werden, dass die Dienststelle Hallein nach mehrjähriger Pause nun wieder eine Jugendgruppe hat. Gruppenleiterin Chantal Ebner stellte ihr Team vor und berichtete über die zukünftigen Pläne der neuen Jugendgruppe.

 

Auch im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden Beförderungen durchgeführt, verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgezeichnet und eine Bestellung durchgeführt. In Anwesenheit unserer Vizepräsidentin Primaria a.D. Dr. Ulrike Michl sowie unseres Landesrettungskommandanten BRR Ing. Anton Holzer, wurde Abteilungskommandant Markus Holzer zum Kolonnenkommandant der Freiwilligen Rettungskolonne Hallein bestellt.

 

-->HIER ZUM DOWNLOAD UNSERES JAHRESBERICHTES

socialshareprivacy info icon