Rufhilfe. Soforthilfe auf Knopfdruck

Nicht nur alleinstehende und ältere Menschen fürchten sich davor, in einer Notsituation keine Hilfe holen zu können.

Der Gedanke, im Notfall von der Außenwelt abgeschnitten zu sein, bereitet jedem Menschen Unbehagen und Sorge. Mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes wird Ihnen diese Sorge genommen.

 

 

 

Sicher bis ins hohe Alter

Wem hilft die Rufhilfe?

  • Allen Menschen, für die Hilfe auf Knopfdruck – egal ob unterwegs oder zuhause – das entscheidende Plus an persönlicher Sicherheit bedeutet, um sich wohl zu fühlen
  • Menschen, die allein leben und im Notfall auf keine Soforthilfe in ihrem Umfeld zählen können.
  • Menschen, die gefährdet sind zu stürzen, Herz-Kreislauf-Probleme haben, Menschen die z.B. bei einem Krampfanfall keine Hilfe rufen können oder auch Schwangere, die die Sicherheit haben wollen, dass immer Jemand da ist, wenn sie etwas benötigen
  • Menschen, die allein arbeiten (z. B. in Kindergärten, Tagesmütter, in Wald und Forst etc.) und im Bedarfsfall rasch Hilfe anfordern müssen.

 

 

Was ist die Rufhilfe?

Die Rufhilfe ist eine Möglichkeit zu Hause und unterwegs Sicherheit zu haben, dass immer jemand da ist.

Sie besteht aus einer runden Ladeschale, die auch mit einem Alarmknopf ausgestattet ist. Einem mobilen Sender, der über die Ladeschale geladen werden sollte. Auch von diesem Gerät kann zu Hause und unterwegs ein Alarm abgegeben werden. Dazu besteht die Rufhilfe des Roten Kreuzes Salzburg noch aus einem Handsender (ähnlich einer Uhr für das Handgelenk oder mittels Halskette zu tragen). Somit hat jeder Rufhilfekunde drei Möglichkeiten Alarmmeldungen an die Notrufzentrale abzugeben.

 

 

 

Wo funktioniert die Rufhilfe?

Im Notfall genügt ein Knopfdruck auf den Handsender. Ihr Notruf geht beim Roten Kreuz ein, dort sind Ihre wichtigen Daten gespeichert und bei Bedarf sofort sichtbar. Somit kann die Notrufzentrale des Roten Kreuz sofort rasche Hilfe leisten.

 

 

Über das Ladegerät oder mit mobilen Sender oder dem Handsender können wir mit Ihnen mittels der Freisprecheinrichtung über mehrere Räume hinweg sprechen. Auch wenn Sie unterwegs sind und über den mobilen Sender einen Alarm abgeben, können wir mit Ihnen auch außer Haus gut sprechen.
Sie sagen uns, was passiert ist, und wir leiten umgehend die notwendigen Hilfsmaßnahmen ein. Wir verständigen entweder Ihre Kontaktperson oder kommen selbst.

Auch wenn Sie nicht mit uns sprechen können, schicken wir Ihnen sofort Hilfe. Für das Rote Kreuz wird der Wohnungsschlüssel in einem Schlüsselsafe hinterlegt.

So sind im Notfall die Helfer rasch bei Ihnen – mit dem mobilen Sender kann die Rettungsleitstelle im Notfall Ihre Position ermitteln und auch unterwegs rasche Hilfe ermöglichen

Wie kommen Sie zur Rufhilfe?

Haben Sie Interesse an der Rufhilfe? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Roten Kreuz beraten Sie gerne! Nutzen Sie die Möglichkeit und rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns! Wir nehmen uns gerne Zeit für Beratungsgespräche mit Ihnen.

 

Österreichisches Rotes Kreuz
Landesverband Salzburg
Sterneckstraße 32
5020 Salzburg

Frau Manuela Posch und Herr Fabian Oberhamberger
0662/8144-11 331 oder 11 332

Mo. – Do. 7:45–12:00 und 12:30–16:00 Uhr
Fr. 7:45–13:00 Uhr
rufhilfe(at)s.roteskreuz.at

 

Jetzt auch online anmelden! Sie wollen sich bequem von zuhause aus für die Rufhilfe anmelden? Kein Problem! Füllen Sie einfach unser Datenblatt aus und senden Sie es entweder per E-Mail oder per Post an uns zurück. Wir erledigen alles Weitere für Sie. Unser Rufhilfe-Vertrag wird Ihnen von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim Aufstellen der Rufhilfe in Ihrem Zuhause ausgehändigt und genau erklärt.

Was kostet die Rufhilfe?

 

Monatliche Miete  € 25,50
einmalige Anschlussgebühr  € 30,00
Schlüsselsafe inkl. Montage € 68,50

Rotkreuz-Mitglieder erhalten eine ermäßigte Anschlussgebühr.

 

Weitere Details

Die Rufhilfe besteht aus einem Ladegerät, einem mobilen Sender sowie einem wasserdichten Handsender. Sie können die Rufhilfe entweder als Armband oder als Halskette tragen.

 

Sicher ist sicher: ist Ihr Funksender einmal nicht aufgeladen, meldet sich das Rote Kreuz automatisch bei Ihnen.

 

 

socialshareprivacy info icon