Seniorenwohnhaus Puch

SWH-Puch

 

Rechtsträger

Die Gemeinde Puch hat für die  pflegebedürftigen Gemeindebewohnerinnen und Gemeindebewohner das Seniorenwohnhaus Puch neu errichtet und im Juni 2018 eröffnet. Die Gemeinde Puch ist Rechtsträger des Hauses. Die Betriebsführung wurde 2003 dem Roten Kreuz übertragen, welches diese Aufgabe durch seine gemeinnützige Tochtergesellschaft Pro Humanitate wahrnimmt.

Wer kann in das Seniorenwohnhaus einziehen?

Das Seniorenwohnhaus Puch ist ein Haus für die Seniorinnen und Senioren aus den Gemeinden Puch, Oberalm, Adnet und Krispl. Nach Möglichkeit können auch Bürgerinnen und Bürger anderer Gemeinden einziehen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt im Seniorenwohnhaus Puch. Auskünfte und Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06245/84231.

Umgebung

Landschaftlich wunderbar eingebettet liegt das Seniorenwohnhaus Puch vier Kilometer östlich von Hallein am Rande des Auwaldes, umgeben von einem hauseigenen Park und Grünflächen. Die  neu angelegte Freizeitanlage der Gemeinde Puch mit zwei Weihern und gemütlichen Sitzbänken entlang der Spazierwege, liegt ca. 150m neben dem Seniorenwohnhaus und ist barrierefrei zugänglich.

Erreichbarkeit

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Bus (400 m) und Bahn (500 m) ist das Seniorenwohnhaus gut erreichbar.

 

Bauweise und Gliederung des Hauses

Europaweit einzigartig ist die anthroposophische Bauweise dieses Hauses. Merkmale sind geschwungene Formen und ein gezieltes Farbkonzept. Das Seniorenwohnhaus Puch bietet  71 Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause. Neben 67 Einzelzimmern stehen auch zwei Doppelzimmer zur Verfügung.

Die  Wohnbereiche im Erdgeschoß mit den klingenden Namen „ Zum Barmstein“, „Zum Dürrnberg“ und „Zum Schlenken“ bieten nicht nur den Blick auf die Berge,  sondern haben  jeweils einen eigenen Aufenthaltsbereich mit Terrasse.

Die Wohnbereiche im Obergeschoß heißen „Hoher Göllblick“, „Untersbergblick“ und  „Tennengebirgsblick“. Auch sie verfügen jeweils über einen eigenen Aufenthaltsbereich und eine   Terrasse. Zusätzlich  befindet sich in dieser Ebene eine großzügige Gemeinschaftsterrasse.

 
Der freundliche und helle Speisesaal im Erdgeschoß hat einen direkten Zugang zum hinteren Gartenbereich. Die Kapelle befindet sich im Untergeschoß, dort ist auch der Friseur, die Fußpflege sowie die öffentliche Bibliothek der Gemeinde Puch untergebracht.

 

Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege ist möglich.
Aufenthaltsdauer: mind. zwei Tage, max. sechs Wochen
Nähere Informationen dazu erhalten Sie von der Haus- und Pflegedienstleitung.

Sonstige Angebote

Friseur, Café, Fußpflege, Animationsprogramm, Gedächtnistraining, Gottesdienst, jahreszeitliche Feste und Feiern

 

 

socialshareprivacy info icon