12.10.2018 19:25

Verkehrsunfall auf der S6 Höhe forderte einen Schwerverletzten

Bruck an der Mur (Bruck/Mürzzuschlag, Stmk.)   Am 12.10.2017 kurz nach 17 Uhr wurde das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag zu einem schweren Verkehrsunfall auf der S6 nach dem Bruckertunnel in Fahrtrichtung Semmering alarmiert.

Verkehrsunfall auf der S6 Höhe forderte einen Schwerverletzten
FOTO(s): Rotes Kreuz Bruck-Mürzzuschlag, F. Fladl

Aus bisher unbekannter Ursache fuhr ein 68-jähriger Motorradlenker auf einen vor ihm fahrenden PKW auf. Der Motorradlenker fuhr dabei in das Heck des Vordermannes und fiel anschließend im Zuge des Verkehrsunfalles auf die Fahrbahn.
Nachfolgende Verkehrsteilnehmer reagierten sofort und ergriffen Erste Hilfe Maßnahmen und setzten die Rettungskette in Gang.

Die alarmierten Einsatzkräfte des Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag und der Notarzt des LKH-Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur führten umgehend nach dem Eintreffen am Einsatzort erste Sanitätsdienstliche und Notärztliche Maßnahmen durch. Dabei wurde eine offene Unterarmfraktur bei dem 68-jährigen festgestellt.

Für den Transport in das Unfallkrankenhaus Graz wurde der Christophorus 12 angefordert, für die Landung des Notarzthubschraubers musste die Fahrbahn der Autobahn gesperrt werden.

Das Rote Kreuz war mit insgesamt 3 Einsatzfahrzeugen, 6 Rettungssanitätern und einem Notarzt vor Ort im Einsatz.
Ebenfalls im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Mur und Oberaich sowie die Exekutive.

socialshareprivacy info icon