17.12.2018 20:06

Geburt im Rettungswagen – der kleine Tony hatte es sehr eilig!

Aflenz/Kapfenberg, (Bruck/Mürzzuschlag, Stmk.) An einem Dienstagnachmittag, den 27.11.2018 wurde das Rote Kreuz Bruck- Mürzzuschlag zu der schwangeren Mutter nach Jauring alarmiert. Eigentlich sollte der Rettungstransportwagen der Ortsstelle Thörl die Mutter, die bereits einen Blasensprung hatte, in das LKH-Hochsteiermark (Standort Leoben) zur Geburt bringen. Doch es kam anders....

Geburt im Rettungswagen – der kleine Tony hatte es sehr eilig!
FOTO(s): Rotes Kreuz Bruck-Mürzzuschlag M. Meieregger, Abdruck honorarfrei! Foto: v.l.n.r.hinten: Christian Schlagbauer, Dr. Birgit Rath, Erich Lenes, Andrea Brunnhofer

Für die Mutter war es bereits das dritte Kind: Sie wollte mit dem Rettungstransportwagen von Jauring in die Geburtenabteilung des LKH-Hochsteiermark, Standort Leoben, zur Entbindung fahren.
Doch der kleine Tony hatte andere Pläne, der Rettungstransportwagen kam nur bis Kapfenberg in die Wienerstraße.

Als Geburtshelfer fungierte das Notarztteam Bruck/Kapfenberg Dr. Birgit Rath, Notfallsanitäter Christian Schlagbauer und die Rettungssanitäter Andrea Brunnhofer und Erich Lenes.
Die Mutter und der kleine Tony sind trotz der schnellen Geburt wohlauf.
Nach anschließendem ersten Notärztlichen Check wurde der Transport mit dem kleinen Tony in das LKH-Hochsteiermark, Standort Leoben durchgeführt.

Am 17.12.2018 wurde der kleine Tony und seine Eltern von den Geburtshelfern des Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag besucht und Sie bekamen ein kleines Präsent überreicht.


socialshareprivacy info icon