15.01.2019 01:00

Lawinenabgang auf ein Hotel in Ramsau am Dachstein

Um ca. 01:00 Uhr ging der Notruf in der Rettungsleitstelle Steiermark ein. Seitens des Roten Kreuzes wurde Großalarm im Rotkreuz-Bezirk Liezen ausgelöst.

Lawinenabgang auf ein Hotel in Ramsau am Dachstein
Fotos: Rotes Kreuz Liezen

Sofort wurden Bezirksrettungskommandant Gernot Leitner und der diensthabende Offizier vom Dienst Manuel Kirchschlager für die Leitung des Einsatzes alarmiert.

Es wurden die Rotkreuz-Hilfseinheit aus Stainach, weitere 9 Rotkreuz-Rettungswägen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, 2 Mannschaftstransport-Fahrzeuge mit 28 Rettungssanitäter/innen, einem Notarzt, einem prakt. Arzt aus der Ramsau und das Kriseninterventions-Team mit 2 Mitarbeitern zum Ort des Geschehens entsandt.

Auf Grund dieses Großereignisses und der prekären Schneesituation, wurden an allen Rotkreuz-Ortsstellen zusätzliche Rettungswägen in den Dienst gestellt, um die Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten.

Insgesamt standen 18 Fahrzeuge mit 50 Rettungssanitätern, 2 Notärzten, 2 Mitarbeitern vom Kriseninterventions-Team sowie ein Teil des Rotkreuz-Einsatz-Stabes im Einsatz.

socialshareprivacy info icon