Krisenintervention

Das Rote Kreuz bietet auch "psychische erste Hilfe" an: In speziell geschulten Kriseninterventions-Teams helfen Rotkreuz-Mitarbeiter anderen Einsatzkräften (Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen - SvE) oder Opfern von Unfällen oder Katast

Aufgaben

  • Beistand für Angehörige und Hinterbliebene
  • Betreuung und Begleitung von Eltern nach einem schweren Unfall/demTod eines Kindes
  • Betreuung von Personen nach Verkehrs- und Zugunfällen, welche unter psychischem Schock stehen, jedoch keine oder nur geringe sanitätsdienstliche Versorgung benötigen
  • Betreuung von Busfahrern und Lokomotivführern nach einem Personenunfall
  • Begleitung von Exekutivbeamten bei der Überbringung von Todesnachrichten
  • Betreuung von Opfern von Gewalttaten
  • Betreuungsaufgaben im Rahmen von Großschadensereignissen und Katastropheneinsätzen

Ausbildung

  • KIT-Grundkurs, 10 Tage (5 Blöcke à 2 Tage)
  • Erste-Hilfe-Kurs

Voraussetzungen

  • Feststellung der Eignung im Zuge des Auswahltages
  • Mindestalter 25 Jahre
  • Unbescholtenheit
  • Lebenserfahrung
  • berufliche Erfahrung im sozialen Bereich wünschenswert
  • Einfühlungsvermögen
  • psychische Belastbarkeit

Persönliche Vorteile

  • sinnvolle Freizeitgestaltung
  • perfekte Ausbildung
  • Erweiterung der sozialen Kompetenz
  • Gemeinschaft erleben
  • Anerkennung und Wertschätzung
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit
socialshareprivacy info icon