16.04.2013 09:09

Neuer Rettungswagen und Rotkreuz-Chor Wildon

Neuer Rettungswagen und Rotkreuz-Chor Wildon
Copyright 2013, Pfarre Wildon

Am Sonntag, den 14. April luden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungsstelle Wildon des Roten Kreuzes zur Fahrzeugsegnung des neuen Rettungswagens (RTW) mit anschließendem Tag der offenen Tür auf der Dienststelle ein.

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein segnete Pfarrer Johann Jandrasits nach der Heiligen Messe am Kirchplatz den RTW. Festlich umrahmt wurde diese Segnung durch den neu-gegründeten Rot-Kreuz-Chor der Dienststelle Wildon unter der Leitung von Magdalena Steiner.

 

 

Der Schauplatz des Tages verlagerte sich nach der Segnung auf die Dienststelle Wildon. Dort konnten sich die Besucher mit frischen Getränken und Gulasch von der RK-Feldküche, zubereitet von Bernd Buchleitner und seinem Team, stärken. Weiters gab es die Möglichkeit sich die Räumlichkeiten der Dienststelle, sowie der Hauskrankenpflege anzuschauen und sich über die Tätigkeiten zu informieren.

 

Für alle Interessierten gab es auch Kurzpräsentationen über die Entstehung des Roten Kreuzes, über die Geschichte der Dienstelle Wildon und über die Landesleitstelle, beziehungsweise über die Zeitspanne zwischen Absetzen des Notrufs und Eintreffen des ersten Rettungsmittels. Wem dieses Thema näher interessierte, konnte bei einem Schätzspiel eine Führung in der Landesleitstelle in Graz mit anschließender Jause beim Buschenschank Bockmoar gewinnen.

Auf der Terrasse der Dienststelle präsentierte die Wildoner RK-Jugendgruppe einige Erste-Hilfe-Szenarien es gab auch eine Schminkstation, wo man sich eine realitätsnahe Verletzung schminken lassen konnte, so wie es auch bei Einsatzübungen gemacht wird.

 

Weiters wurde ein First-Responder Rucksack präsentiert und die Idee hinter diesem First-Responder-System erklärt. Natürlich konnte auch der neue Rettungswagen besichtigt und die neueste Technik im Fahrzeuginnenraum bestaunt und ausprobiert werden.

 

 

Ein großer Dank gilt unseren Fahrzeugpatinnen und Paten Frau Margit Trummer und Frau Annemarie Enzi, sowie Herrn Dr. Wolfgang Caithaml für die großzügige Spende.

 

 

In diesem Sinne hoffen wir auf viele unfallfreie Kilometer mit unserem neuen Einsatzfahrzeug und bedanken uns bei den vielen Helferinnen und Helfern und natürlich Besuchern für ihr Interesse.

 

 

Fotos finden Sie auf www.pfarre-wildon.at

socialshareprivacy info icon