03.06.2015 09:54

Weltflüchtlingstag: Lesung mit Livia Klingl

Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni präsentiert die bekannte Kriegs- und Krisenberichterstatterin im Roten Kreuz ihr Buch " Wir können doch nicht alle nehmen".

Weltflüchtlingstag: Lesung mit Livia Klingl

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Mehr als 50 Millionen Menschen befinden sich im Moment auf der Flucht. An die 866.000 Asylanträge wurden im Jahr 2014 weltweit in den Industriestaaten gestellt. Der Bedarf an Resettlementplätzen wird von UNHCR mit etwa einer Million geschätzt. Doch nicht einmal 10 Prozent dieser Plätze stehen derzeit zur Verfügung.


Der Weltflüchtlingstag bietet wieder einen Anlass, um auf das Schicksal dieser Menschen hinzuweisen. Dieses Jahr lädt das Rote Kreuz zu Lesung und Diskussion zum Weltflüchtlingstag:


Am 17. Juni 2015 von 15 bis 17 Uhr im Rotkreuz-Generalsekretariat

Adresse: Wiedner Hauptstr. 32, 1040 Wien

Nach den aktuellen traurigen Ereignissen im Mittelmeer wollen wir das Thema Flucht heuer aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

 

Die Autorin Livia Klingl, die auf mehr als 20 Jahre Erfahrung als Kriegs- und Krisenberichterstatterin vom Balkan über Afghanistan bis Irak, Iran und Libanon zurückblickt, ist Gast der Veranstaltung. Sie wird den Nachmittag mit einer Lesung aus ihrem Buch "Wir können doch nicht alle nehmen" einleiten.

Im Anschluss daran wird der in der Asylrechtsberatung tätige Autor Daniel Zipfel uns exklusiv einen Vorgeschmack auf sein im Herbst erscheinendes Buch
"Eine Handvoll Rosinen" geben. In seinem Romandebüt greift der Jurist das Thema Flucht aus den eher ungewohnten Perspektiven eines Fremdenpolizisten und eines Schleppers auf.

Abschließend laden wir Sie gerne zu einem kleinen bunten Buffet ein. Wir bitten um Anmeldung zu der Veranstaltung per E-Mail an Bettina Lang.

socialshareprivacy info icon