04.01.2018 12:28

Forstunfall: Arbeiter wurde von Traktor eingeklemmt

St. Marein/Mzt., (Bruck/Mürzzuschlag, Stmk.)   Am 04.01.2017 um 09:50 Uhr wurde das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag zu einem schweren Forstunfall in den Graschnitzgraben bei St. Marein/Mzt. alarmiert.

Forstunfall: Arbeiter wurde von Traktor eingeklemmt
FOTO(s): Rotes Kreuz DOKUTeam Region 2, M. Meieregger,

Aus bisher unbekannter Ursache ist ein 50-jähriger Arbeiter, bei Forstarbeiten von seinem Traktor am linken Unterschenkel eingeklemmt worden.
Der Arbeiter konnte trotz des eingeklemmten Fußes noch selbstständig den Notruf durchführen.

Die alarmierten Einsatzkräfte des Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag und der Notarzt des LKH-Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur führten umgehend nach dem Eintreffen am Einsatzort erste Sanitätsdienstliche und Notärztliche Maßnahmen durch. Dabei wurde eine Quetschung des linken Unterschenkels festgestellt.

Da sich der Notfallort an einer schwer zugänglichen Stelle sich befand, wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Diese führte den Transport der Einsatzkräfte des Roten Kreuz von der befestigten Straße zu dem Notfallort durch.
Im Anschluss wurde der Verletzte in einer gemeinsamen Zusammenarbeit von den Feuerwehren und des Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag gerettet.

Der 50-jährige konnte unter Notärztlicher Begleitung und in kreislaufstabilen Verhältnissen mittels Rettungstransportwagen in das LKH-Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur zur weiteren Behandlung transportiert werden.

Das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag war mit insgesamt 2 Einsatzfahrzeugen, 5 Rettungssanitätern und zwei Notärzten vor Ort im Einsatz.
Ebenfalls im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Frauenberg, St.Marein/Mzt, Hafendorf und der BTF Böhler mit mehreren Einsatzkräften. 

socialshareprivacy info icon