25.06.2018 09:40

Die Retter von Morgen – das war der steirische Rotkreuz-Landesjugendbewerb 2018

Auf alle Eventualitäten vorbereitet – über 500 Nachswuchsretter zeigten am 23. Juni 2018 in Fürstenfeld beim steirischen Landesjugendbewerb ihr Können in Erster Hilfe.

Die Retter von Morgen – das war der steirische Rotkreuz-Landesjugendbewerb 2018
Foto: Andreas Vidic

Es war ein ereignisreicher Tag, der lange in Erinnerung bleiben wird. Über 1.500 Rotkreuzler waren es – zählt man Jugendliche, Besucher von allen Rotkreuz-Dienststellen der Steiermark und das Organisationsteam zusammen – die Fürstenfeld für einen Tag lang in die sicherste Stadt Österreichs verwandelten. Im Fokus standen ganz klar die Leistungen des Nachwuchs: „So viel Mut, im Ernstfall zu helfen, so viel Wissen und so viel soziales Engagement auf so engem Raum – das gibt es nur ganz, ganz selten“, freut sich Rotkreuz-Jugendgruppenkoordinator Patrick Lackner und beschreibt damit perfekt den Landesjugendbewerb des Roten Kreuzes Steiermark.

92 Teams und 52 Einzelteilnehmer stellten sich den Aufgaben, egal wie knifflig oder kompliziert. Da ging es um Knochenbrüche, spektakuläre Freizeit- und Arbeitsunfälle oder auch theoretische Fragen, die jede Menge Grips erforderten.

Am Ende eines langen Tages war es dann so weit. Im Rahmen einer großangelegten Feier wurden jene gekürt, die laut Punkteergebnis an oberster Stelle standen. Sowohl in der Team-, als auch in der Einzelwertung, konnte sich der Nachwuchs aus Hartberg behaupten. Doch eines ist sicher: „Alle, die heute teilgenommen haben, dürfen als Sieger nach Hause fahren. Denn diese jungen Menschen können im Ernstfall perfekt helfen – und somit Leben retten“, so Lackner.

 

Ergebnis Einzel Jugend II

 

Ergebnis Team Jugend I+II

 

Zur Fotogalerie >>>

socialshareprivacy info icon