02.11.2020 16:17

Flüchtlingsakut-Hilfe - 5 Jahre Danach

Vor 5 Jahren begann einer der wohl herausforderndsten Einsätze, den das Rote Kreuz Steiermark bisher zu bewältigen hatte. Es waren Tage, Wochen und Monate von großer Tragweite, deren Folgen bis heute nachwirken.

Flüchtlingsakut-Hilfe -  5 Jahre Danach

Die Bilder, die im Herbst 2015 durch die Medien gingen, sind vielen Menschen in Erinnerung geblieben. Tausende Flüchtlinge drängten an der österreich-slowenischen Grenze in Spielfeld nach Österreich. In den nächsten Monaten wurden fast 330.000 Menschen in den beiden Sammelstellen in Spielfeld und Radkersburg und in den Transitunterkünften in Graz und Feldkirchen vom Roten Kreuz Steiermark durch die Flüchtlingsakut-Hilfe betreut und versorgt. 30.000 basismedizinische Versorgungen wurden dabei durchgeführt. Dafür und für viele weitere Unterstützungen haben Rotkreuz-Helfer 150.000 Arbeitsstunden den Verwundbarsten gewidmet - aus Liebe zum Menschen. 

 

Was hat sich vor fünf Jahren getan? Woran erinnern sie sich aus dieser so intensiven Zeit des Helfens?

Wir haben die Geschichten von drei Helfern in Spielfeld und Bad Radkersburg, die dort Tage und Nächte verbracht haben, um den Menschen, die über die Grenze nach Österreich kommen zu helfen.

 

Das Video mit unseren drei Helfern findest du hier

socialshareprivacy info icon