27.01.2020 14:06

Ambulanzdienst beim 80. Hahnenkammrennen 2020

Auch beim 80. Hahnenkammwochenende vom 24.-26.01.2020 war das Rote Kreuz Kitzbühel vor Ort und kümmerte sich um die Betreuung von Gästen und Athleten.

Ambulanzdienst beim 80. Hahnenkammrennen 2020

 

Von Freitag 24.01. bis Sonntag 26.01. waren rund 170 Personen beim Ambulanzdienst des Hahnenkammrennens im Einsatz. Gemeinsam mit dem Arbeitersamariterbund Tirol war das Rote Kreuz Kitzbühel für die Betreuung der Besucherinnen und Besucher, sowie der Athleten verantwortlich. Unterstützt wurden die beiden Organisationen von Kollegen des Roten Kreuzes aus anderen Tiroler Bezirken und Bundesländern, ebenso wie dem ASB München, der mit seinem ATV (All Terrain Vehicle) und zwei FahrerInnen die Mannschaft verstärkte.

 

Ambulanzleiter Markus Krenn kann berichten: "Bei hervorragenden Bedingungen ging der Ambulanzdienst für die Einsatzmannschaften sehr geordnet über die Bühne." Rund 120 Versorgungen waren über drei Tage hinweg zu verzeichnen - das liegt genau im Schnitt der letzten Jahre. 

 

Geschäftsführer Bernhard Gschnaller und Bezirksstellenleiter Daniel Hofer bedanken sich bei allen Einsatzkräften: "Ohne die zahlreichen Freiwilligen, die uns an diesem Wochenende unterstützen, wäre eine Ambulanz in dieser Größenordung nicht bewältigbar. Vielen Dank allen, die es  (freiwillig oder hauptamtlich) möglich gemacht haben, diese Veranstaltung zu betreuen!"

 

 

Fotos: Copyright ÖRK/Rotes Kreuz Kitzbühel

 

socialshareprivacy info icon