Osttirol

17.06.2020 12:27

Virtuelle GENERALVERSAMMLUNG vom Roten Kreuz Osttirol zum Vereinsjahr 2019

Virtuelle GENERALVERSAMMLUNG vom Roten Kreuz Osttirol zum Vereinsjahr 2019

Die wegen der Coronapandemie erforderlich gewordenen Maßnahmen zur digitalen Abhaltung der Generalversammlung bzw. der Abstimmung durch Delegierte, wurde durch ein rotkreuzeigenes Team ermöglicht und die Versammlung live mit einer Broadcasting-Software auf Youtube ausgestrahlt. Virtuell an der Versammlung teilgenommen haben die 43 Delegierten der Ortsstellen, der künftige 2. Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Alfons Klaunzer, Kassaprüfer Bernhard Dobernik sowie der Vertreter des Landesverbandes Dir. Thomas Wegmayr.

Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher übernahm die grundsätzliche Leitung der Versammlung und trug einen wiederum recht erfreulichen Leistungsbericht 2019 vor (siehe Anhang Bilanz 2019).

BERICHTERSTATTUNG

Finanzreferent Dir. Hansjörg Mattersberger gab den Finanzbericht zur Kenntnis. Von ihm besonders hervorgehoben, in diesem Zusammenhang, wurde die freiwillige Leistung von über 100.000 Stunden, ohne deren Zutun das Rote Kreuz nicht in dieser Form wirtschaften bzw. existieren könne.

Kassaprüfer Dobernik bestätigte die ordnungsgemäße und ordentliche Durchführung der Finanzgebarung und gratulierte zu einem wiederum erfolgreichen Geschäfts- bzw. Vereinsjahr.

Rechtsreferent und Notar Markus Mayr übernahm es, die TeilnehmerInnen über die aktuellen Satzungsänderungen aufzuklären, über die in weiterer Folge positiv abgestimmt wurde.

WAHL DES BEZIRKSAUSSCHUSSES

Der einzig vorliegende Wahlvorschlag für den wiederum für vier Jahre amtierenden Bezirksausschuss  wurde von den Delegierten der Rotkreuz-Generalversammlung mehrheitlich angenommen.

Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher

1.       Bezirksstellenleiter-Stellvertreter und Finanzreferent Mag. Hansjörg Mattersberger

2.       Bezirksstellenleiter-Stellvertreter und Jugendreferent Alfons Klaunzer

Rotkreuz-Arzt Dr. Franz Krösslhuber, sein Stellvertreter Dr. Markus Ternobetz

Bezirksrettungskommandant Herbert Girstmair

Referent für Rechtsangelegenheiten Notar, Mag. Markus Mayr

Referent für Gesundheit und Soziale Dienste Johann Gatterer

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Christa Erlacher

Jugend-Rotkreuz-Bezirksleiterin Direktorin Maria Bürgler

 

In den Bezirksausschuss kooptiert wurden die vorher schon in den Ortsausschüssen neu gewählten Ortsstellenleiter: für das Defereggental – Philipp Kleinlercher, für Matrei – Michael Oberschneider, für Sillian Thomas Klammer und für Lienz Manfred Buchacher.

EHRUNGEN UND BEFÖRDERUNGEN (siehe Anhang)

Dieser Tagesordnungspunkt wurde vom scheidenden Bezirksgeschäftsführer Andreas Stotter übernommen. Der große Kreis der Blutspende-Ehrungen (18 Männer und eine Frau, die über 50 x bereits Blut gespendet haben und dafür die Verdienstmedaille in Silber erhalten) wird zu einem späteren Zeitpunkt gebührlich nachgeholt; ebenso die Auszeichnungen verdienter, langjähriger MitarbeiterInnen:

Diesmal besondere Erwähnung fanden Maria König, Hermann Pichler und Andreas Stotter, die für ihre langjährigen, äußerst regelmäßigen Tätigkeiten in den verschiedensten Einsatzbereichen ausgezeichnet wurden.

Maria König erhielt die Verdienstmedaille in Gold von Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher und seinem Stellvertreter Dir. Hansjörg Mattersberger

Andreas Stotter erhielt die Verdienstmedaille und das Dienstjahresabzeichen in Gold (für 30 Jahre)

GRUSSWORTE UND SEGEN

In Vertretung des Rotkreuz-Landesverbandes übernahm es Geschäftsführer Dir. Thomas Wegmayr, seinen Dank und die Anerkennung an das Team und alle MitarbeiterInnen vom Roten Kreuz Osttirol auszusprechen. Ebenso erwähnte er die tatkräftige Unterstützung der Osttiroler bei den Verhandlungen um den Rettungsvertrag ALT und NEU, die vorbildliche Arbeit und immer wiederkehrende Bereitschaft, sich in Krisensituationen und bei Sondereinsätzen besonders stark (auch in äußerst peripheren Teilen Osttirols) einzubringen und nicht zuletzt die regelmäßig erfolgreiche Jugendarbeit, die sich durch unzählige Erstplatzierungen bei Wettbewerben bestätigt. Einen besonderen Dank für das gute Miteinander und jahrelange Unterstützung gab er an den scheidenden Bezirksgeschäftsführer Andreas Stotter weiter.      

Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher dankte dem rührigen Technikteam mit Stephan Hofmann, Meinhard Obererlacher und Marco Lener sowie den Delegierten zuhause. Ebenso erging sein Dank an die Mitarbeiter im Bezirksausschuss und er ermunterte die wieder bzw. neu Gewählten zum künftigen Engagement, im Interesse der Organisation und mehr noch für die Kolleginnen und Kollegen im Roten Kreuz.

Zum Abschluss fand Rotkreuz-Kurat, Dekan Franz Troyer „sehnsuchtsvolle Worte“ zum Erhalt der Liebe (vom Hl. Augustinus) und sprach ein Segensgebet.

socialshareprivacy info icon