Trauer um Anna-Katharina Erler

„Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken“

Dante Alighieri (1265-1321)

 

Wenn etwas Großes und Bedeutendes entstehen soll, so sagt uns das Zitat des italienischen Philosophen Dante, braucht es einen Anstoß. Anna-Katharina gab uns in unserer Dienststelle in Tux diesen Anstoß unsere Rot-Kreuz-Jugendgruppe zu gründen. Bereits mit 10 Jahren war es einer ihrer größten Wünsche, Rettungssanitäterin zu werden um anderen helfen zu können. Aufgrund ihrer Beharrlichkeit und der Tatsache, dass Anna-Katharina auch einige ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler mit Ihrem Enthusiasmus „infizieren“ konnte, wurde im Jahre 2010 unsere Jugendgruppe „Helping Hands“ gegründet. Anna-Katharina oder „Any“ wie sie von ihren Freunden genannt wurde, fiel besonders durch ihre außerordentliche Motivation auf – und hat es geschafft über die vielen Jahre nahezu an jedem Übungsabend teilzunehmen. Bei den jährlichen Bewerben in den Kategorien Bronze und Silber konnte sie mehrfach mit Top-Platzierungen glänzen. Im Juli 2017 konnte Any ihr langgehegtes Ziel erreichen und hat die Prüfung zur Rettungssanitäterin mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen sowie das Leistungsabzeichen in Gold erhalten.

Was bleibt …

Die Erinnerungen an unzählige Übungsabende und die unglaublichen Momente bei den Jugendgruppenbewerben, die Freude über die tollen Platzierungen und der Stolz auf das Erreichte - all das bleibt.

Die Erinnerungen an die spannenden Stunden und interessanten Gespräche bei den Rettungsdiensten, die Dankbarkeit der Menschen, denen du im Dienst begegnet bist und helfen konntest – all das bleibt.

Die Jugendgruppe Tux - ein „Ort“ an dem sich Jugendliche treffen, die nicht wegschauen wollen, sondern lernen, wie man hilft und wo neue Freundschaften entstehen.  

Alles das bleibt!

Liebe Any, ruhe in Frieden, wir werden dich nie vergessen!

< zurück

socialshareprivacy info icon