25.09.2018 09:44

"Atomwaffen bedrohen die Menschheit"

Anlässlich des Internationalen Tags für die vollständige Abschaffung aller Atomwaffen am 26. September fordert das Rote Kreuz heute, diese weltweit zu verbieten.

"Atomwaffen bedrohen die Menschheit"
Gerald Schöpfer warnt vor der drohenden Gefahr von Atomwaffen

Wien (Rotes Kreuz) - Im Gegensatz zu Landminen, Streubomben, chemischen und biologischen Waffen gibt es aktuell noch kein international gültiges Verbot von Nuklearwaffen. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung war der Beschluss des internationalen Abkommens zum Verbot von Atomwaffen am 7.Juli 2017 bei den Vereinten Nationen in New York. Die österreichische Regierung und das Österreichische Rote Kreuz zählen zu den Befürwortern der ersten Stunde. Rotkreuz-Präsident Gerald Schöpfer ruft heute weitere Staaten auf, das Abkommen zu unterzeichnen und zu ratifizieren, damit es möglichst bald in Kraft treten kann.

"In den Arsenalen der neun Atomwaffenstaaten lagert eine der größten Bedrohungen für die Menschheit. Die Zerstörungskraft der Atomwaffen reicht aus, um unsere Welt mehrmals zu vernichten", sagt Schöpfer. 

Studien zeigen, dass bereits ein regional begrenzter Nuklearkrieg zwischen zwei Ländern globale Auswirkungen hätte. Die enorme Hitze, die starke Druckwelle, die Strahlung, die durch Nuklearwaffen-Explosionen ausgelösten globalen Klimaveränderungen und Ernteausfälle könnten bis zu zwei Milliarden Menschen das Leben kosten. Dabei gibt es keine Hoffnung auf Hilfe. Ärzte haben keine Möglichkeit, Verletzte zu versorgen. Helfer werden bei Atomwaffeneinsätzen selbst zu Opfern.

"Atomwaffen sind ein schwerer Verstoß gegen die Menschlichkeit und das humanitäre Völkerrecht. Um die Katastrophen von Hiroshima und Nagasaki zu verhindern, gibt es nur eine Lösung: Das Ende des Atomwaffenzeitalters", sagt der Rotkreuz-Präsident.


Rückfragehinweis:

Vera Mair, M.A.I.S.
Österreichisches Rotes Kreuz Presse- und Medienservice
Tel.: +43/1/589 00-153
Mobil: +43/664 544 46 19
vera.mair(at)roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon