13.12.2012 11:07

Rotes Kreuz entsendet Trinkwasserexperten nach Haiti

Hygieneschulungen verhindern Krankheiten

Rotes Kreuz entsendet Trinkwasserexperten nach Haiti

Wien/Port-au-Prince (Rotes Kreuz) – Dominic Janisch, Trinkwasserexperte des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK), wird am Freitag nach Haiti entsendet. Das ÖRK leitet ein internationales Team, das aus Rotkreuz-Mitarbeitern aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland besteht. „Unser Schwerpunkt sind Hygieneschulungen für die Menschen, damit sie Krankheiten vermeiden können und sich die Cholera nicht noch weiter ausbreitet“, so Dominic Janisch. Der gebürtige Mödlinger ist 30 Jahre alt und war bereits nach dem großen Erdbeben 2010 in Haiti im Einsatz. Im selben Jahr half der Trinkwasserexperte auch im Sudan.

 

Nach aktuellen Erhebungen sind mehr als 195.000 Menschen von den Folgen des Wirbelsturms Sandy betroffen. Weite Flächen wurden überschwemmt, Häuser und Brücken zerstört und die Straßeninfrastruktur ist in Mitleidenschaft gezogen. Nach wie vor haben viele Menschen keinen Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagen.

 

„Ich werde Weihnachten heuer in Haiti feiern.  Meine Familie wird mir sicher fehlen, aber ich freue mich, dass ich durch meine Arbeit vielen Menschen helfen kann, gesund zu bleiben“, so Janisch.

 

Dominic Janisch steht am Freitag, 14. Dezember, zwischen 8.30 und 10.00 Uhr im Österreichischen Roten Kreuz, Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien für Interviews zur Verfügung. Um Anmeldung wird ersucht.

 

Das Österreichische Rote Kreuz bittet um Spenden:
PSK: 2.345.000, BLZ 60.000
Kennwort: Wirbelsturm Sandy

 

Rückfragehinweis:
Mag. Monika Primenz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43 1 589 00-153
Mobil: +43 664 544 46 19
E-Mail: monika.primenz(at)roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon