03.12.2019 15:21

Jubiläum: 80 Jahre Rotkreuz-Ortsstelle Andelsbuch

Jubiläum: 80 Jahre Rotkreuz-Ortsstelle Andelsbuch
Christian Bodem-Marxgut, Gerhard Ritter, Dominikus Feurstein, Karin Ritter, Martha Bischof (aktive Ortsstellenleiterin), Claudia DeCarly Hofer, Martin Fink, Bernhard Kempf (v.l.n.r.)

Das runde Jubiläum wurde gleich mit zwei Veranstaltungen gefeiert. Der Startschuss war ein Festgottesdienst mit 80 Mitarbeitern, fünf Fahnenabordnungen und musikalischer Umrahmung durch den Musikverein Andelsbuch am 17. November. Vergangenes Wochenende wurde das Jubiläum im Rahmen eines Festaktes gebührend mit der Bevölkerung gefeiert. Ehemalige Ortsstellenleiter haben einen Rückblick über die Anfänge der Ortsstelle Andelsbuch und die Besonderheiten ihrer Amtszeit gegeben. Weiteres hat Ulli Troy, Mitglied der Musikgruppe „Zündschnur & Bänd“, „Kleaborar Bahnteifl“ und „Die Baggerboys“ ein humorvolles Lied über die Rotkreuz-Grundsätze und die Kameradschaft geschrieben. Die Baumberger-Gruppe, welche verunfallte Paragleiter aus den Bäumen auf der Niedere retten, hat ihr Können vor Ort an einem echten Baum in der Halle eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Außerdem stand eine Fotobox zur Verfügung, wo jeder seine passende (Rotkreuz-) Jacke anprobieren konnte.

 

Die Geschichte

Im Herbst 1939 wurde die Ortsstelle Andelsbuch gegründet und hat seitdem einen fixen Platz im Vereinsgeschehen der Gemeinde und in der Rettungslandschaft des Bregenzerwaldes. 80 Jahre, in denen sich viel verändert hat. Vor 80 Jahren stand die Bevölkerung unmittelbar vor einem Krieg und vor neuen Herausforderungen. In den vergangenen 80 Jahren haben sich immer wieder Menschen gefunden, um Führungsverantwortung zu übernehmen und den Verein durch den Wandel der Zeit zu führen. In diesen 80 Jahren hat das Rote Kreuz sehr viel bewegt und bewirkt, immer mit demselben Ziel: „Gemeinsam für andere da zu sein und dort zu helfen, wo Not am größten ist.“

 

Neue Tätigkeitsfelder

Die Mitglieder der Ortsstelle Andelsbuch rund um Leiterin Martha Bischof bemühen sich seit vielen Jahren neue Felder zu finden, in denen sie ihre Fähigkeiten zum Einsatz bringen können. So haben sich die Bereiche Pistendienst und Baumbergedienst auf der Niedere entwickelt. Zusätzlich werden regelmäßige Ambulanzdienste bei Blutspendeaktionen, der Outdoortrophy und Vereinsfesten der Gemeinde absolviert. Im Bereich Gesundheits- und Sozialdienst wird seit vielen Jahren den älteren Bewohnern ihre Unterstützung in verschiedenen Bereichen angeboten. Ein weiteres Highlight ist der jährliche Flohmarkt, durch den bedürftige Familien und Menschen mit Schicksalsschlägen in der Gemeinde und der nahen Umgebung unterstützt werden.

 

Freiwillige Stunden

In jedem einzelnen Bereich werden von mittlerweile 108 Mitgliedern viele Stunden ehrenamtlich investiert. „Dieses aktive Vereinsleben gelingt nur dank unserer tatkräftigen Mitglieder, die ein Großteil ihrer Freizeit in diese verantwortungsvolle Aufgaben investieren und das als selbstverständlich ansehen“, sagt Ortsstellenleiterin Martha Bischof.

 

Dank

„Ein herzliches Dankeschön an das Organisationsteam, an jedes einzelne Vereinsmitglied, an die Mitglieder der anderen Ortsstellen und Rotkreuz-Abteilungen, an die Mitglieder befreundeter Vereine wie Bergrettung und Feuerwehr, an alle Ehrengäste und die zahlreichen Besucher für das Dabeisein und Mitfeiern“, so die Ortsstellenleiterin abschließend.

 

Grußworte von Vizepräsident aBgm. Helmut Zimmermann

Im Namen des Landesverbandes des Roten Kreuzes Vorarlberg danken wir den Gründungsvätern und allen Ortstellenleitern recht herzlich für ihr ehrenamtliches Engangement aus Liebe zum Menschen und ihren Einsatz für die Gesellschaft. Während der 80 Jahre haben sich viele neue Herausforderungen für die Rotkreuz-Ortsstelle Andelsbuch ergeben: Neben dem normalen Rotkreuz-Dienst sind Aufgaben wie die Bergung verunglückter Paragleiter, der Pistendienst und die Gesundheits- und Sozialdienste hinzu gekommen. Dadurch steigt der Schulungsaufwand auch stetig. Deshalb danken wir von Herzen allen ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihr wertvolles Wirken und blicken motiviert auf die spannenden Aufgaben, welche uns im Jahr 2020 erwarten.

 

Grußworte von Bürgermeister Bernhard Kleber

Die Große Hilfe und Solidarität im Dienste der Menschlichkeit, welche von der Ortsstelle Andelsbuch seit der Gründung im Jahr 1939 geleistet wurde, ist eine wahre Erfolgsgeschichte, die euch und uns alle mit echtem Stolz erfüllen darf.

 

Grußworte von Landesrätin Martina Rüscher

Die vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes und dem damit verbundenen großen Engagement der Einsatzkräfte, insbesondere auch der vielen freiwilligen Helfer, begründen das hohe Sicherheitsniveau in unserem Land. Mein Dank gilt allen Mitarbeitenden der Rotkreuz-Ortsstelle Andelsbuch für ihren hochmotivierten Einsatz im Dienste der Vorarlberger Bevölkerung.

 

 

 

 

socialshareprivacy info icon