19.02.2020 07:59

Blutspenderehrung im Feuerwehrhaus in Dornbirn

Der Blutspendedienst des Roten Kreuzes Vorarlberg bedankt sich im Namen aller verletzten und kranken Menschen bei den fleißigen Blutspendern im Zuge einer Verleihungsfeier. Jene die sich bereits zum 25., 50., 75. Oder über 100. Mal ein Herz zum Blutspenden fassten, erhalten eine Anerkennung in Form einer Urkunde sowie einer Verdienstmedaille.

Blutspenderehrung im Feuerwehrhaus in Dornbirn
Dir. Univ. Doz. Prim. Dr. Peter Fraunberger, Harald Zwanzger und Mag. Franz Rous (v.l.n.r)

So erhält Herr Harald Zwanzger von Dir. Univ. Doz. Prim. Dr. Peter Fraunberger und Mag. Franz Rous die goldene Verdienstmedaille mit silbernen Lorbeerkranz für mehr als 125 Vollblutspenden beim Roten Kreuz. Vier Spender bekamen die goldene Verdienstmedaille mit bronzenem Lorbeerkranz für 100 Vollblutspenden überreicht. Über die goldene Verdienstmedaille für 75 Vollblutspenden durften sich acht Spender freuen. Mit der silbernen Verdienstmedaille für 50 Vollblutspenden wurden 14 Spender ausgezeichnet und 42 Spender freuten sich über die bronzene Verdienstmedaille für 25 Vollblutspenden.

 

Mit ihren unzähligen Blutspenden bringen sie nicht nur ihre Solidarität mit Kranken und Verletzten zum Ausdruck, sondern übernehmen durch ihr Handeln auch Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Sie zeigen dadurch ihre gelebte Menschlichkeit. Jedem Einzelnen von ihnen gebührt unser aufrichtiger Dank, dann sie haben mit ihrer Blutspende Leben gerettet.

 

Mehr zum Thema Blutspende finden Sie hier.

 

 

 

socialshareprivacy info icon