23.09.2020 09:17

Zukunftsweisende Personalentscheidungen beim Roten Kreuz

Wechsel an der Spitze des Roten Kreuzes. Der langjährige Geschäftsführer Roland Gozzi geht mit Anfang Oktober in den Ruhestand.

Zukunftsweisende Personalentscheidungen beim Roten Kreuz
Mag. Franz Rous übernimmt die Agenden von Roland Gozzi. Wolfgang Hartmann (v.l.n.r) übernimmt den Finanzbereich.

In den letzten 28 Jahren hat sich das Rote Kreuz in Vorarlberg von einem reinen Rettungsdienst zu einem globalen Gesundheitsanbieter entwickelt. Im Jahre 1992 wurde dem damaligen Dir. Gerald Hamel mit Roland Gozzi ein zweiter Geschäftsführer zur Seite gestellt. Seit Oktober 1998 teilt sich das Duo Dir. Roland Gozzi und Mag. Franz Rous gleichberechtigt die Geschäftsführung. Als kongeniales Team bauten der Praktiker Gozzi und der Finanz- und Rechnungsexperte Rous die Leistungsbereiche der Organisation weiter aus und verpasstem dem Verein sichere wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Den bevorstehenden Pensionierungen von Gozzi und Rous und der rasanten Entwicklung geschuldet, erfolgt in den nächsten Monaten die Übergabe der Agenden schrittweise an eine neu designierte Geschäftsleitung. Die dazu notwendigen Personalentscheidungen wurden sorgfältig mit externer Hilfe des Österreichischen Roten Kreuzes vorbereitet und gestern Abend vom Verbandsauschuss einstimmig beschlossen. Präsident Dr. Summer: „Die Einigkeit im Verein, der Zusammenhalt und der unermüdliche Einsatz unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erfüllt mich mit Stolz. Dies zeigt sich auch daran, dass der pensionsbedingt ausscheidende Direktor Roland Gozzi mit 1. Oktober als ehrenamtlicher Funktionär die Aufgaben der Covid-19 Eindämmung weiterführt“.

 

Dreier-Geschäftsführung

Die Aufteilung der Geschäftsbereiche und Verantwortlichkeiten wurde so vorgenommen, dass es eine fachspezifische Verantwortung für jeden der drei Geschäftsführer gibt und sie zusammen ein gleichberechtigtes kollegiales Führungsorgan bilden. Gemeinsam sind sie dafür verantwortlich, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten, die internen Rahmenbedingungen stets aktuell gehalten, überwacht und durchgesetzt werden, der Erhalt und die Stärkung der Freiwilligkeit ein zentrales Anliegen ist und alle Leistungsbereiche stets nach den Grundsätzen der Sinnhaftigkeit, Sparsamkeit und Effizienz geleitet werden.   

 

Factbox:

  • Per 1.10.2020 übernimmt Mag. Franz Rous die Agenden von Roland Gozzi und der neu bestellte Wolfgang Hartmann übernimmt den Finanzbereich.
  • Per 1.1.2021 treten die designierten Geschäftsführer Mag. Janine Gozzi und Gerhard Kräutler beruflich in die Organisation ein.
  • Per 31.3.2021 legt Mag. Franz Rous seine Verantwortung zurück.
  • Mit 1.4.2021 übernimmt dann die neue Dreier-Geschäftsleitung mit CEO Mag. Janine Gozzi, CFO Wolfgang Hartmann und COO und Landesrettungskommandant Gerhard Kräutler die operative Führung des Vereins.

 

 

 

socialshareprivacy info icon