12.03.2012 15:34

Erste Hilfe sichtbar machen Barrierefreier Kurs für Menschen mit Sehbehinderungen

Integration pur beim Wiener Roten Kreuz: gemeinsam mit dem Verein Blickkontakt wurde am Wochenende im Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes der 1. Erste-Hilfe-Kurs für blinde, sehschwache und sehende Personen angeboten. 16 Personen nutzen die Möglichkeit, Erste Hilfe barrierefrei zu üben.

Fotocredit: WRK / M. Hechenberger
Frido Schrott, Wiener Rotes Kreuz, steht den KursteilnehmerInnen bei den Erste Hilfe Übungen mit Rat und Tat zur Seite.

Notfallsituationen machen vor Menschen mit Sehbehinderung nicht Halt: „Durch unsere enge Zusammenarbeit mit dem Verein Blickkontakt ist es uns gelungen, ein barrierefreies Programm für den Kurs zu erstellen. Dadurch nehmen Menschen mit Sehbehinderung und Sehende gleichermaßen an der Ausbildung teil – gemeinsames Lernen führt zu starkem Zusammenhalt und fördert die Inklusion von blinden Menschen“, erklärt Gabriele Sprengseis, Leiterin des Ausbildungszentrums des Wiener Roten Kreuzes. 

Im Alltag kann Erste Hilfe Leben retten, der Beitrag jedes Einzelnen kann helfen, Folgeschäden zu vermeiden. Das Rote Kreuz empfiehlt, das Erste-Hilfe-Wissen regelmäßig alle vier Jahre aufzufrischen. „So hat man das nötige Wissen und die Selbstsicherheit, um richtig und rasch zu helfen, wenn es darauf ankommt. Denn das einzig wirklich Falsche ist, nicht zu helfen“, meint Sprengseis. Das Rote Kreuz bietet in ganz Österreich Erste-Hilfe-Kurse an. Informationen und Erste-Hilfe-Tipps unter www.erstehilfe.at

Wien, am 12. März 2012

Rückfragehinweis:

Wiener Rotes Kreuz

Tel: 0664 244 32 42

socialshareprivacy info icon