16.04.2013 07:39

Hilfe für die Helfenden: Kostenlose Abendseminare für pflegende Angehörige

Wer einen unterstützungsbedürftigen Angehörigen pflegt, ist oft einer zeitlichen und emotionalen Mehrfachbelastung ausgesetzt. Das Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes unterstützt pflegende Angehörige deshalb das ganze Jahr über mit einer Reihe von Gratisvorträgen – der Nächste findet am 16. April statt.

Hilfe für die Helfenden: Kostenlose Abendseminare für pflegende Angehörige
Das Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes unterstützt pflegende Angehörige mit einer Reihe von Gratisvorträgen.

„Keine Zeit“ zu haben, weil die Bedürfnisse eines anderen Menschen in den Vordergrund rücken: das ist, was pflegende Angehörige oft am stärksten belastet. Zeit für sich selbst fehlt, aber auch Zeit, sich zu informieren, wie man den Pflegealltag erleichtern kann. Bei Zweiterem unterstützt das Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes pflegende Angehörige nun mit einer kostenlosen Vortragsreihe. „Unsere gratis Abendvorträge sind eine unkomplizierte Informationsmöglichkeit. Ausgewählte ExpertInnen präsentieren die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Thema und es wird individuell auf Fragen eingegangen. So sparen sich die Angehörigen oft langwieriges Recherchieren von Problemstellungen – sie müssen nur noch die Zeit aufbringen, zu uns zu kommen“, so Claudia Michalica-Zottl, Pflegedirektorin vom Ausbildungszentrum. „Wir erleben täglich, wie viel pflegende Angehörige leisten. Unsere Vorträge sollen deshalb helfen, durch praxisnahe Tipps individuelle Wege zur Erleichterung des Pflegealltags zu finden.“

 


Das ganze Jahr über stehen für pflegende Angehörige relevante Themen auf dem Programm:

  • „Praktische Tipps zur Mobilisierung und zu Inkontinenz“
    (16. April, 18 bis 20 Uhr)
  • „Ernährungsempfehlungen in der dritten Lebensphase“
    (14. Mai, 18 bis 20 Uhr)
  • „Würdevolles Sterben zu Hause – ist das möglich?“
    (17. September, 18 bis 20 Uhr)
  • „Selbstbestimmt durch eine Willenserklärung, wann ist eine Vorsorgevollmacht erforderlich?“
    (15. Oktober,  18 bis 20 Uhr).


Alle Vorträge finden im Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes (Safargasse 4, 1030 Wien) statt. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos, um Voranmeldung wird jedoch gebeten. Nähere Information sowie eine Online-Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.wrk.at/abz

 

 

Wien,  15. April 2013

 


Rückfragehinweis:
Andreas Zenker, MBA, MSc
Wiener Rotes Kreuz
Nottendorfer Gasse 21, A-1031 Wien
Mobil: +43 (664) 244 32 42

socialshareprivacy info icon