18.09.2015 08:55

Benefizkonzert für Menschen auf der Flucht

Das Orchester Wiener Akademie sowie die SängerInnen des Chorus sine nomine geben am Sonntag, 27. September Beethovens 9te als Benefizkonzert für die Flüchtlingsbetreuung des Wiener Roten Kreuzes.

Benefizkonzert für Menschen auf der Flucht
Orchester Wiener Akademie (c) Meinrad Hofer

Spontan und hilfsbereit boten die Orchestermitglieder der Orchester Wiener Akadamie sowie die SängerInnen des Chorus sine nomine an, sich im Rahmen der Konzertreihe „RE-SOUND Beethoven II“ in den Dienst der guten Tat zu stellen. Der Dirigent Martin Haselböck war vom Engagement der Musiker angetan und binnen kurzer Zeit wurde das Benefizkonzert am Sonntag, 27. September ab 11 Uhr im Großen Redoutensaal der Wiener Hofburg aus der Taufe gehoben.

 

Der Ticketerlös des Benefizkonzertes sowie die Spendeneinnahmen der beiden Konzerte, am Samstag, 26. September und Sonntag, 27. September jeweils um 19.30 Uhr, kommen jenen Menschen zugute, die auf der Flucht Österreich queren oder in Österreich eine neue Perspektive suchen.

 

Im Rahmen der Konzertreihe „RE-SOUND Beethoven II“ spielen der Dirigent Martin Haselböck, das Orchester Wiener Akademie und der Chorus sine nomine die Symphonien Beethovens auf alten Instrumenten und an historischen Aufführungsorten. Die Benefiz-Matinee, die den Titel „Miteinander – Füreinander I Beethoven 9“ trägt, findet im Großen Redoutensaal der Wiener Hofburg statt, der bereits 1824 als Austragungsort der Uraufführung Beethovens Neunter Symphonie diente.

 

Kartenbestellung


Tickets erhältlich bei der JEUNESSE ( Tel.: +43 1 505 63 56, Web: www.jeunesse.at ) und an der Abendkassa.

 

Weiterführende Informationen unter

 

resound.wienerakademie.at facebook.com/orchesterwienerakademie

www.wienerakademie.at twitter.com/orchwrakademie

 

socialshareprivacy info icon