09.02.2016 19:57

Prof. Elmayer übergibt eine Spende zur Betreuung von jugendlichen Flüchtlingen

In der Wiener Hofburg fand gestern das 96. Elmayer Kränzchen statt. 3.000 Gäste kamen zum traditionellen Fest des Tanzes. Mit mehr als 200 Paaren wurde das Elmayer Kränzchen durch das größte Komitee echter Debütantinnen und Debütanten eröffnet. Seit 1920 steht auch das karitative Engagement der Familie Elmayer in Verbindung mit dem Kränzchen.

Prof. Elmayer übergibt eine Spende zur Betreuung von jugendlichen Flüchtlingen
Prof. Elmayer übergibt eine Spende von 10.000 € an das Wiener Rote Kreuz zur Betreuung von jugendlichen Flüchtlingen

Tanzen für den guten Zweck

Alljährlich wird der Erlös karitativen Organisationen übergeben. Heuer flossen – wie schon im letzten Jahr - EUR 20.000,- an das Haus der Barmherzigkeit. Weitere 10.000 Euro gingen an das Wiener Rote Kreuz. Diese Summe wird für die Betreuung von jugendlichen Flüchtlingen verwendet.

 

„Über 1.000 Jugendliche befinden sich unter den Gästen des Elmayer Kränzchens. Für Ihre Zukunft, für Ihre Ausbildung wird gesorgt. 200 Jugendliche, die in den vergangenen Monaten flüchten mussten, um zu überleben, werden derzeit vom Wiener Roten Kreuz betreut. Wir wollen mit dieser Spende dazu beitragen, dass sie in Österreich eine neue Perspektive, ein neues Leben, frei von Gewalt und Bedrohung leben können“, so Prof. Schäfer-Elmayer bei der Spendenübergabe an den Präsidenten des Wiener Roten Kreuzes Reinhard Krepler.

 

Präsident Krepler: „Ein herzliches Dankeschön an Prof. Schäfer-Elmayer und die Gäste des Kränzchens. Mit diesem Engagement leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Ausbildung der Jugendlichen in unseren Flüchtlingsquartieren und unterstützen sie bei einem wichtigen Schritt zur Integration.“

socialshareprivacy info icon