29.08.2019 09:26

Ein guter Tag für pflegende Angehörige

Ein guter Tag für pflegende Angehörige

Anlässlich des ersten nationalen Aktionstages pflegender Angehöriger findet am 13.9.2019 von 11:00 bis 13:00 ein gemeinsamer Informationsstand der IG pflegende Angehörige, der evangelischen Pauluskirche (Wien Landstraße), Hanna Fiedler (Autorin) und des Ausbildungszentrums des Wiener Roten Kreuzes am Rochusmarkt statt.

 

Hunderttausende Menschen pflegen und betreuen ihre Angehörigen und das zumeist im Verborgenen. An diesem Tag wollen wir mit zahlreichen Aktionen auf jene pflegenden An- und Zugehörigen aufmerksam machen - und darauf, dass sie das Recht haben, Unterstützung zu bekommen. Denn es kann jeden von uns treffen. Wir wollen ein Zeichen setzen und zeigen, dass pflegende Angehörige nicht alleine gelassen werden.

 

Mit Rat und Hilfe stehen ExpertInnen pflegenden Angehörigen  beim Informationsstand zur Seite. Ziel ist es, auf die diversen Unterstützungsangebote hinzuweisen sowie bei Bedarf Beratung anzubieten. Es gibt zahlreiche Angebote – man muss sie nur kennen und wahrnehmen.

 

Unser Leben zu dritt - die Demenz, er und ich von Hanna Fiedler

Hanna Fiedlers Buch ist nicht nur ein Buch über die Demenzerkrankung ihres Mannes. Es ist in aller Offenheit und Klarheit die Beschreibung, wie sie den Mann, den sie liebt, an die Krankheit verliert. Als pflegende Angehörige versucht sie, zu verstehen, was mit ihm - und seiner Umwelt - geschieht. Und sie weiß, dass sie ihn schon vor seinem Tod längst verloren hat. Dennoch hält er sich an ihr fest – ist sie doch die Einzige, der er noch vertraut. Sie erzählt, als würde sie neben uns sitzen. Von den teilweise heiteren, schrullig anmutenden Ereignissen, die aber auch klarmachen, dass ihr Mann mit dieser Form der Erkrankung eine ganz wichtige Eigenschaft verliert - sein soziales Verhalten. Hanna geht dennoch den Weg mit ihm, bis zum Ende. Ihr Informationsteil sagt klar und deutlich, welche Formen der Erkrankung es gibt, wo Hilfe zur Verfügung steht, aber auch, dass Gesellschaft und Politik gefordert sind, um weder die erkrankten Menschen, noch ihre Angehörigen im Stich zu lassen.

 

Ein mutiges Buch, das hilft. Danke, Hanna Fiedler.

 

Das Buch wird am Stand auch zu erwerben sein.

 

Buchreferenz von Birgit Meinhard-Schiebel, Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

www.ig-pflege.at

www.und-wer-hilft-uns.at

socialshareprivacy info icon