Die wichtigsten Eckdaten der 2010er:

Bezirksstellenleiter Ing. Peter Teichmann in der  BHAK & BHAS Wien 10

Neben Ambulanzen bei Fußballveranstaltungen betreuten Sanitäterinnen und Sanitäter des Wiener Roten Kreuzes Konzerte wie „U2 - 360° Tour am 30. August 2010“, „Herbert Grönemeyer am 18.06.2011“, „Bon Jovi am 22. Juli 2011“, „Bruce Springsteen am 12. Juli 2012“ und „Paul McCartney am 27. Juni 2013“ im Ernst Happel Stadion.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstelle Van Swieten unterstützen 2013 Schülerinnen der BHAK & BHAS Wien 10 bei Ihrer Maturaarbeit über Einsatzorganisationen in Wien. Bei der Abschlusspräsentation referierte Bezirksstellenleiter Ing. Peter Teichmann über Unfallverhütung und Erste Hilfe.

 

Teambuilding ist eine wichtige Voraussetzung für Erfolg im Rettungsdienst! 2014 nahmen vier Sanitäterinnen und Sanitäter mit Unterstützung der Bezirksstelle Van Swieten am Rettungsdienstbewerb „ride and rescue“ im niederösterreichischen Haringsee teil, um ihre verpflichtende Fortbildung zum Erhalt ihrer Einsatzfunktion zu absolvieren. Wenn auch der Bewerbserfolg ausblieb, war dies eine willkommene Alternative zur Fortbildung im Lehrsaal.

 

2015 hat sich Ing. Peter Teichmann aus seiner Funktion als Leiter der Bezirksstelle Van Swieten zurückgezogen. Im folgte Gerhard-Johann Gratsch als neuer Bezirksstellenleiter.

 

Menschen auf der Flucht sind Menschen in Not! 2015 und 2016 wurden rund 650.000 Menschen auf der Flucht in Österreich vom Roten Kreuz versorgt. Ein Großteil davon in Wien. Die freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wiener Roten Kreuzes haben im größten humanitären Einsatz im Inland seit seinem Bestehen enormes geleistet. Seit dem Frühjahr 2016 hat sich in der Betreuung der Menschen grundlegendes geändert. Es geht nicht mehr um die spontane Hilfe für viele tausend Menschen sondern um die mittel- bis langfristige Betreuung in kleinen Einheiten. In den Jahren 2015 und 2016 waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstelle Van Swieten neben dem Regelbetrieb auch intensiv in der Flüchtlingshilfe aktiv.

 

Am 16. September 2017 feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksstelle Van Swieten gemeinsam mit den Favoritnerinnen und Favoritnern das 50jährige Bestehen unserer Rotkreuzdienststelle. Die Veranstaltung fand am Columbusplatz statt.

Unter dem Motto „Fünf Jahrzehnte Bezirksstelle – das sind fünf Jahrzehnte freiwilliges Engagement in vielen Bereichen des Wiener Roten Kreuzes“ wurden einige Tätigkeitsbereiche vorgestellt.

Unser Katastrophenhilfsdienst war mit seiner Mobilen Leitstelle und der Bereitschaft CBRN-Schutz (Chemisch, Biologisch, Radioaktiv, Nuklear) vertreten und hat diese Tätigkeitsbereiche präsentiert.
Der Bereich Freiwillige Soziale Dienste stellten den Lernclub Van Swieten vor und informierte über alle anderen Dienstleistungen und Projekte seines Bereichs.

Der Rettungsdienst begeisterte Zuseherinnen und Zuseher mit spektakulären Schauübungen. Diese wurden erstmals per Live Stream auf Facebook übertragen [Schauübung Herzinfarkt], [Schauübung Kinderunfall].  Nach der Schauübung wurde das Rettungsfahrzeug präsentiert. Fragen zur Ersten Hilfe unserer Zuseherinnen und Zuseher wurden von unseren erfahrenen Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter kompetent beantwortet.
Es war eine Veranstaltung, die unseren Gästen aber auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Sicherheit längere Zeit in Erinnerung bleibt.

 

Am 30. September 2017 fand das Jubiläumsfest anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Bezriksstelle Van Swieten im Studio 44 in Wien Landstraße statt. Im Verlauf der Veranstaltung  übergab Landesrettungskommandant Karl-Dieter Brückner 13 besonders verdienten Freiwilligen der Bezirksstelle Van Swieten eine silberne Henry Dunant Medaille und Dekrete, in denen ihnen „Dank und Anerkennung“ ausgesprochen wurde.
LRK Karl-Dieter Brückner und Bezirksrettungskommandant Robert Dangl überreichten vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die bronzene  Verdienstmedaille (DDI Martin Heinrich, Dipl. MTA Astrid Hobel, Georg Koschi und Thomas Pitlik) zwei die silberne Verdienstmedaille (Otto Blahowec, Andreas Hartl) und zwei die goldene Verdienstmedaille (Erwin Batik, Kurt Schunder).
WRK-Ehrenpräsident Dr. Karl Skyba dankte den Freiwilligen dafür, dass es in fünf Jahrzehnten Aufbauarbeit generationsübergreifend gelungen ist, das Wiener Rote Kreuz von einer „geduldeten“ Rettungsdienstorganisation zu einer anerkannten humanitären Dienstleistungsgesellschaft auszubauen. Skyba wandte sich auch dankbar dem Ehrengast WRK-Konsul Kommerzialrat Herbert Bock zu, der sich um das Lokal der Bezirksstelle große Verdienste erworben hatte, aber auch bei deren Renovierung viel zum Zusammenwachsen aller Freiwilligengruppen beigetragen hatte.
„Wo die Not am größten ist, ist das Rote Kreuz am nächsten“, mit diesen Hoffnung spendenden Worten dankte Landesgeschäftsleiter Mag. Alexander Lang den freiwilligen Kolleginnen und Kollegen für ihre professionelle Arbeit und bezeichnete die Bezirksstelle als Bastion der Menschlichkeit.

 

Anlässlich des 50jährigen Bestandsjubiläums im vergangenen Jahr wurde der Bezirksstelle Van Swieten im ersten Quartal 2018 von Landesgeschäftsleiter Mag. Alexander Lang ein neues Sanitätseinsatzfahrzeug übergeben. Unsere Bezirksstelle hat den ersten Krankentransportwagen im Fuhrpark des Wiener Roten Kreuzes im neuen Fahrzeugdesign erhalten.
Am 8. Juni 2018 wurde dieses neue Fahrzeug den Kindern der Volksschule Knöllgasse im Wasserpark beim Wasserturm im Rahmen des Schulabschlussfestes präsentiert. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erklärten kindgerecht den interessierten Volksschülerinnen und Volksschülern das Fahrzeug und seine Geräte.

 

 

socialshareprivacy info icon