Die Defibrillation

Neben Herzdruckmassage und Beatmung gibt es ein weiteres, zuverlässiges Mittel um den Kreislauf wieder in Gang zu bringen: Die Defibrillation.

Bei Personen, die nicht atmen, muss ehe baldigst ein „Ersatzkreislauf" durch Ersthelferinnen und Ersthelfer hergestellt werden.

 

Jene Fälle, in denen durch Herzdruckmassage und Beatmung der Kreislauf wieder „anspringt" sind sehr selten. Wesentlich öfter gelingt dies durch die sogenannte „Defibrillation".

 

Kenner und Kennerinnen von Arztserien wissen, dass es sich dabei um große Apparate handelt, bei denen mit Elektroschocks das Herz wieder zum Schlagen gebracht wird.

 

In den letzten 10 Jahren wurden diese Geräte wesentlich verbessert, sie sind kleiner geworden und wurden so programmiert, dass auch Ersthelferinnen und Ersthelfer damit arbeiten können. Das liegt vor allem daran, dass die modernen Defibrillatoren halbautomatisch arbeiten. Das bedeutet, die Analyse des Herzrhythmus und die Entscheidung, ob ein Elektroschock sinnvoll ist, trifft das Gerät. Ihnen obliegt die Entscheidung, ob tatsächlich ein Schock ausgelöst werden soll.

Wann soll kein Schock ausgelöst werden?

Es gibt einige Gründe, warum kein Schock ausgelöst werden soll, die das Gerät nicht erkennen kann:

  • Die betroffene Person wird von einer anderen Person gerade berührt.
  • Die betroffene Person liegt auf einem nassen Untergrund.
  • Die betroffene Person liegt auf einem leitenden Untergrund, wie etwa ein Metallboden.

So wird der Defibrillator verwendet

Defibrillatoren bestehen im Grunde aus einem Gerät, einem Kabel und Klebeelektroden. Nach dem Einschalten des Gerätes werden Sie per Sprachanweisung durch die Defibrillation geführt.

Hier ein kurzer Überblick über die Defibrillationsschritte:

  • Schalten Sie das Gerät ein.
  • Nehmen Sie die Elektroden aus der Verpackung.
  • Kleben Sie die Elektroden in der abgebildeten Weise auf den nackten, trockenen Oberkörper.
  • Folgen Sie den Anweisungen des Gerätes

     

Nach dem Auslösen des Schocks fahren Sie sofort mit Herzdruckmassage und Beatmung fort!

Eine Beatmungshilfe (Schlüsselanhänger) kann unter folgendem Link bezogen werden - jetzt informieren!

 

Sie möchten gerne an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen? Eine Terminübersicht finden Sie unter folgendem Link vor - jetzt informieren!

Ihnen gefällt das Ausbildungszentrum und sein Kursangebot?

Empfehlen Sie uns weiter - gerne auch über ein "Gefällt mir" auf Facebook & Co!

Danke!

socialshareprivacy info icon