Tropenwald

Katharina Prantl ist eine österreichische Malerin, die ihren internationalen Stellenwert durch Ausstellungen und Ankäufe bewiesen hat. Sie studierte 1978 bis 1981 bei Max Weiler und 1981 bis 1983 bei Arnulf Rainer an der Akademie für Bildende Künste in Wien. Katharina Prantl kommt aus einer Künstlerfamilie. Ihr Vater war der Bildhauer Karl Prantl, ihre Mutter ist die Malerin Uta Peyrer und ihr Bruder ist der Tänzer und Choreograph Sebastian Prantl. Für ihr Buch „Gehen über die Hügel von St. Margarethen von Stein zu Stein“ erhielt sie 2004 den Österreichischen Staatspreis „Schönstes Buch Österreichs“.

 

Prantls Bilder auf Leinwand und Papier zeigen eine fantastische Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, die den Betrachter in eine sinnliche farbenprächtige Landschaft entführen. Sie selbst sagt über die Arbeiten für den Art Collectors Club: „Ich nehme den Betrachter in meinen Dschungel mit, der die Tiefe und Größe einer intakten Natur verkörpert.“

 

Die Unikatgraphiken von Katharina Prantl sind von einer derartigen Schönheit und Qualität, die  ihresgleichen suchen. Farbige Zauberwelten werden mit poetischen Pinselstrichen verwirklicht, die uns in einen farbenprächtigen, duftenden Dschungel eintreten lassen und die uns zeigen, wie gewaltig und einzigartig unsere Welt sein kann.

 

Ich würde mich freuen, Sie in der Druckwerkstatt begrüßen zu dürfen, um Ihnen die wunderbaren Bilder von Katharina Prantl zu präsentieren.

 

Prof. Christian Kvasnicka

 

 

Schon als ich mich näher mit Katharina Prantls Arbeiten beschäftigte, wollte ich gerne mit ihr zusammenarbeiten. Durch den Art Collectors Club des Wiener Roten Kreuzes ist dieses Vorhaben früher als geahnt möglich geworden.

 

Für Katharina Prantl war die Vorgangsweise, mit bis zu sieben verschiedenen Platten zu drucken, etwas völlig Neues. Nach mehreren Versuchen und Beobachtungen des Prozesses begann Katharina Prantl die Platten zu kombinieren und fing Feuer. Wir sind gemeinsam in einen Farbrausch verfallen und haben entdeckt, dass diese Technik mit den vielen Ebenen und Farbüberlagerungen wunderbar zu ihrer Arbeitsweise auf der Leinwand passt und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

 

Ich würde mich über Ihr Kommen am 2. Juli 2019 in die Werkstatt sehr freuen und hoffe, dass Sie diese Bilder ebenso begeistern.

 

Kalina Strzalkowski

socialshareprivacy info icon