Blutspenden

Ob nach einem Unfall, bei einer Geburt oder für Patienten mit einer schweren Krankheit – in Österreich wird alle 90 Sekunden eine Blutkonserve benötigt. Blut ist das Notfallmedikament Nummer 1 und kann nicht künstlich hergestellt werden. 

So einfach läuft eine Blutspende ab

Ein junger Mann spendet sein Blut, eine Rotkreuz-Mitarbeiterin sitzt ihm gegenüber und kümmert sich um die erfolgreiche Blutsabnahme.
1

Die nächste Möglichkeit in Ihrer Nähe, Blut zu spenden, finden Sie in unserem Terminfinder. Blutspendeaktionen finden regelmäßig in ganz Österreich statt. Kommen Sie einfach vorbei - es ist keine Anmeldung nötig. Mehr Informationen erfahren Sie unter der Hotline 0800 190 190 (kostenfrei aus ganz Österreich, von Mo-Do 08:00-17:00 Uhr, Fr 08:00-12:30)

Ein potentieller Blutspender füllt vor seiner Blutspende den Fragebogen aus
2

Jede Blutspende beginnt mit einem Fragebogen. Damit können wir beurteilen ob Sie für die Blutspende geeignet sind. Warum? Egal ob die Spende ein Erwachsener oder ein krankes Baby erhält: Wir müssen die höchste Sicherheit für Sie, als auch für alle Patient_innen gewährleisten.

Mitarbeiterin des Österreichischen Roten Kreuzes  mit Blutspenderin bei der Anamnese.
3

Wir überprüfen in einem kurzen medizinischen Check ob alles für Ihre Blutspende passt. Wir messen Körpertemperatur, Puls und Blutdruck. Wir testen anhand eines Tropfen Blut aus der Fingerkuppe den Gehalt an rotem Blutfarbstoff. In einem Gespräch mit einer Ärztin oder einem Arzt können Sie Fragen stellen.

Mitarbeiterin des Österreichischen Roten Kreuzes mit Blutspenderin bei der Blutabnahme.
4

Bei der Blutspende werden 465ml Blut entnommen. In durchschnittlich 7 Minuten ist das erledigt, und Sie haben ein Leben gerettet.

Eine Gruppe Jugendlicher nach der Blutspende im Blutspendercafe
5

Nach Ihrer Spende können Sie sich erholen und mit einem Imbiss stärken. Besonders vor dem Lenken eines Fahrzeuges sollten Sie mindestens 30 Minuten warten. Auch schwere körperliche Arbeit oder Anstrengungen bitte an diesem Tag vermeiden.