aks
Altkleidersammelcontainer
Altkleidersammelcontainer

Das Rote Kreuz führt seit vielen Jahren Altkleidersammlungen durch. Dabei werden Kleidungsstücke (aber auch Schuhe) von der Bevölkerung gespendet. In der Vergangenheit fanden die Altkleidersammlungen zweimal jährlich statt, wobei die "Altkleidersackerl" direkt von den Haushalten abgeholt wurden.

 

Seit 2012 funktioniert die Sammlung im nördlichen Burgenland (Bezirke Neusiedl, Eisenstadt, Mattersburg) über ein Container-System. In den Ortschaften stehen Container, welche teilweise 365 Tage im Jahr rund um die Uhr befüllt werden können. Manche Container sind nur zu den Öffnungszeiten der jeweiligen Einrichtungen (z.B. Altstoffsammelzentrum) verfügbar. Für die Entleerung tragen das Rote Kreuz und seine Partner Sorge.

Seit 2013 steht das Container-System auch in den Orten des südlichen Burgenlands zur Verfügung.

 

Was passiert mit den Altkleidern?

Die Altkleider werden zuerst einmal aussortiert. Einwandfreie Kleidungsstücke werden wiederverwendet (teilweise verkauft), mangelhafte oder stark abgetragene Ware wird recyclet. Die Erlöse aus der Altkleidersammlung kommen dem Rettungsdienst zugute.

 

Wir danken für Ihre Unterstützung!!!

Was gehört in den Sammelcontainer?

  • Damen-, Herren- und Kinderbekleidung in sauberem Zustand und gut erhalten (nicht für den Reißwolf gedacht)
  • Tisch-, Bett- und Haushaltswäsche
  • Unterwäsche (nur sauber)
  • Bettfedern im Inlet, Wolldecken
  • Tragfähige Schuhe, paarweise zusammengebunden
  • Turn- und Sportschuhe

Was gehört NICHT in den Container?

  • Lumpen, Schneiderabfälle, Textilschnipsel, Stoffreste
  • nasse, verschlissene Bekleidung
  • aussortierte Ware, z.B. von Flohmärkten
  • Gürtel, Taschen
  • Matratzen, Teppiche
  • Stofftiere, Heizkissen, Wärmedecken
  • Gummistiefel
  • Schischuhe
  • Eislaufschuhe
  • Rollschuhe, Inline-Skates
socialshareprivacy info icon