Freiwillige Sozialbegleitung

Hilfe ohne kommerziellen Hintergrund

Die Sozialbegleiter helfen jenen Menschen, die sich in Ausnahmesituationen befinden – nach Schicksalsschlägen, dem plötzlichen Tod von Familienmitgliedern, in psychischen Ausnahmesituationen, bei Jobverlust zum Beispiel - und nur mehr schwer eigenständig heraus kommen.

Die Sozialbegleitung ist eine niederschwellige, kostenfreie und auf bis zu sechs Monaten befristete Begleitung, welche durch freiwillige Mitarbeiter*innen erbracht wird. Die Sozialbegleiter*innen unterstützen in herausfordernden Lebenslagen. Sie gewährleistet eine Unterstützung bei schwierigen Lebenssituationen und versucht die Selbsthilfefähigkeit zu stabilisieren bzw. zu erweitern.

 

Wem wird geholfen?

Grundsätzlich kann das Angebot der freiwilligen Sozialbegleitung von jeder Person angefragt werden. Wenn Ressourcen erschöpft sind oder unvorhersehbare Ereignisse eintreten, soll die Sozialbegleitung unterstützend und leitend aus den herausfordernden Situationen heraushelfen.

 

Wie gestaltet sich die Unterstützung?

Eine Sozialbegleitung informiert über unterschiedliche adäquate Hilfsangebote. Sie unterstützt und begleitet bei Behördenwegen, professionellen Beratungsstellen und/oder Ämtern. Die freiwilligen Mitarbeter*innen helfen vor allem beim Ausfüllen von diversen Anträgen oder beim Kontaktieren Institutionen.

 

Information/Anfragen

Informationen gibt es dazu telefonisch unter: 050 9144-1065 oder unter sozialbegleitung(at)k.roteskreuz.at.

 

 

socialshareprivacy info icon